Prüf- und Versuchseinrichtungen für Dämmstoffe in der technischen Anwendung

Das FIW München ist national (PÜZ-Stelle) und europäisch (Notified Body) anerkannt sowie akkreditiert als Prüflabor nach EN ISO/IEC 17025. Die besondere Kompetenz zeigt die führende Mitarbeit bei der „Laboratory Group“ für das freiwillige europäische Zertifizierungssystem (VDI / KEYMARK), bei der sich die registrierten Labore gegenseitig auditieren und durch Rundversuche in der Messgenauigkeit bestätigen. Geprüft wird u.a. die Leistung von technischen Dämmstoffen durch Prüfungen nach EN 14303  –  14309, EN 14313, EN 14314. 
Wir führen folgende Prüfungen durch:

nach den Prüfvorschriften von DIN EN 12667, ISO 8302, ASTM C 177

  • im Temperaturbereich -180 °C bis 900 °C

nach den Prüfvorschriften von DIN 52613, DIN EN ISO 8497

  • im Temperaturbereich von -70 °C bis +300 °C Mitteltemperatur
  • bei 40 °C Mitteltemperatur für Dämmstoffe zur Dämmung von Heizungsanlagen
  • bei 50 °C Mitteltemperatur für Fernwärmeleitungen

  • Dimensionsstabilität bei definierten Temperatur- und Feuchtebedingungen nach DIN EN 1604

  • Anwendungsgrenztemperatur nach DIN EN 14706 und DIN EN 14707

  • Klassifizierung des Brandverhaltens nach DIN EN 13501-1, Klasse E
  • Entzündbarkeit von Produkten bei direkter Flammeneinwirkung nach DIN EN ISO 11925- 2
  • Überprüfung der Baustoffklasse DIN 4102-B2 (normal entflammbar)
  • Bestimmung der Neigung zum kontinuierlichen Schwelen nach DIN EN 16733
  • Nichtbrennbarkeitsprüfung nach DIN EN ISO 1182
  • Verbrennungswärme nach DIN EN ISO 1716

  • Beschaffenheit, Abmessungen, Dicke
  • Rohdichte nach DIN EN 1602 und DIN EN 13470
  • Zugfestigkeit nach DIN EN 1607, Abreißfestigkeit, Querzugfestigkeit
  • Verformung unter definierten Druck- und Temperaturbedingungen nach DIN EN 1605
  • Druckversuch nach DIN EN 826
  • Scherbeanspruchung nach DIN EN 12090
  • Biegefestigkeit nach DIN EN 12089
  • Ausdehnungs- und Kontraktionskoeffizient gemäß ISO/CD 23766 und in Anlehnung an DIN EN 13471

  • Wasseraufnahme nach DIN EN 12087 bei völligem Eintauchen
  • Wasseraufnahme bei teilweisem Eintauchen nach DIN EN 1609 und DIN EN 13472
  • Wasserdampfdiffusion nach DIN EN ISO 12572, DIN EN 12086 und DIN EN 13469

  • Geschlossenzelligkeit nach ISO 4590
  • Zellgaszusammensetzung mit einem Gas-Chromatographen
  • Chloridgehalt und Bestimmung des pH-Wertes nach DIN EN 13468
  • Längenspezifischer Strömungswiderstand nach DIN EN 29053
  • Nichtfaserige Bestandteile (Schmelzperlen)
  • Glühverlust nach DIN EN 13820
  • Bestimmung der Silikonfreiheit von Dämmstoffen

  • Vorortmessungen mit Wärmestrommesser, Temperatursensoren und/oder Infrarotkamera

Abteilungsleitung  

Portrait
Roland Schreiner
Abteilung:  Technische Dämmung
Tel..  +49 89 85800-42
E-Mail:  schreiner@fiw-muenchen.de
  Zur Vita

Technische Kälteanwendungen  

Portrait
Karin Wiesemeyer
Abteilung:  Technische Dämmung
Tel..  +49 89 85800-45
E-Mail:  wiesemeyer@fiw-muenchen.de
  Zur Vita

Technische Wärmeanwendungen  

Portrait
Martin Lauff
Abteilung:  Technische Dämmung
Tel..  +49 89 85800-73
E-Mail:  lauff@fiw-muenchen.de
  Zur Vita